Sitzungskarten
Online-Ticketsystem für Mitglieder
Online-Ticketsystem für Mitglieder

Karten für unsere Sondersitzung am

21. Januar 2016

Kartenbestellung

Die Gelegenheit für alle, die schon immer einmal eine GCV Sitzung in Gonsenheim erleben wollen!
GCV Kartenforum
GCV Kartenforum
Tauschbörse für Sitzungskarten

Kampagne 2015

Synkopers

Narrhallamarsch! Die Synkopers unter der Leitung von Wolfgang Becker intonieren den Narrhallamarsch für eine Premiere: Erstmals veranstaltet der GCV eine Sitzung im Gutenbergsaal der Rheingoldhalle. [mehr]


Das Eröffnungsspiel

...bestreiten Daniel Krawietz als Stimmungssänger und die chaotischen Büttenschieber Jens Ohler, Andi Müller und Dr. Johannes Emrich bis Lea Heymann endlich Ordnung in die Truppe bringt und die Sitzung beginnen kann. [mehr]


Große Eskorte

Wie immer eskortiert eine stattliche Abordnung der Füsiliergarde Gonsenheim mit vielen großen und kleinen Gardisten das Komitee unter dem Applaus der Sitzungsbesucher auf die Bühne. [mehr]


De Kram klappt

Sitzungspräsident Sebastian Grom verabschiedet nach der Begrüßung die Garde wieder in ihre Quartiere, natürlich mit dem dreifach donnernden Schlachtruf der Garde "de Kram klappt". [mehr]


Gemeinsames Lied

Nicolas Spehner singt mit allen Sitzungsbesuchern das Schnorreswackler-Lied vom Herrgott, der en Meenzer soi muss. [mehr]


Protokoll zuerst

Als Chef des Protokolls findet Martin Krawietz die richtigen Worte auch zu den Anschlägen in Paris und passende Kommentare zu politischen und gesellschaftlichen Themen bis hin zur Finanzierung des Rosenmontagszuges. Das Publikum...[mehr]


Gigolo

Peter Beckhaus kommt in dieser Kampagne als Gigolo Fifi la Böe auf die Bühne und hat wieder eine betörende Ballade, diesmal über das schicksalhafte Leben eines Eintänzers mitgebracht. Der Saal tobt, aber die Zugabe wird aus...[mehr]


Filmvorführer mit Filmriss

Eigentlich sollte Christoph Seib einen Film vorführen. Weil das nicht klappt, singt und tanzt er zu der Filmmusik aus der Konserve. Eine starke Nummer, die das Publikum mit viel Applaus belohnt. [mehr]


Herr Becker am Kiosk

Rudi Hube hat als ehegeschädigter Dauer-Nörgler wieder mal eine Rolle gefunden, die er absolut authentisch ausfüllt. Natürlich wieder perfekt assistiert von seinem Sohn Achim als Kiosk-Besitzer. Das Zwiegespräch ist so stark,...[mehr]


Gardeballett

Das Gardeballett der Füsiliergarde mit und unter der bewährten Leitung von Carolin Krawietz zeigt sich zu bekannten Melodien auch mit einer Reihe von Hebefiguren wieder mal in Topform. [mehr]


Guddi

Hans - Peter Betz als Guddi Gutenberg bevorzugt bekanntlich die klare Ansprache. Er liefert einen Vortrag aus der Sparte politische Fastnacht ab, bei dem viele vorkommen und ihr Fett abkriegen. Standing Ovations. [mehr]


Ercan

Ercan Demirel kommt in seiner fünften Kampagne beim GCV mit dem Song "E Meenzer Mädche.." auf die närrische Rostra und begeistert den Saal ebenso mit dem Lied "Mainz ist deins und seins". Er bringt das...[mehr]


"Abräumen kann jeder"

...so heißt die Nummer im Programm, aber so abräumen kann sonst keiner! Was Martin Heininger und Christian Schier hier bieten ist Kokolores vom Schrägsten: Ein Zwiegespräch über Fassennacht, Eisfischen und Schoppenstechen nach...[mehr]


Dreimal elf Minuten

...haben die Sitzungsbesucher und brauchen sie auch gut und gerne um mal zu verschnaufen und sich für die zweite Halbzeit zu stärken. [mehr]


2. Halbzeit

Der Musikzug der Füsiliergarde unter Leitung von Jürgen Schick und Friedhelm Jungbluth zieht durch den Saal auf die Bühne und heizt dem Publikum mit Stimmungsmelodien mächtig ein. [mehr]


Fleischworschtathlete

Um Kreppel und Männer mit der Narrekapp geht bei den Liedern der „Fleischworschtathlete“ Bennie Scholian und David Geis. [mehr]


Erziehung

Von den Alltagsproblemen einer erziehungswilligen Mutter berichtet Anne Vogd. Eine gekonnte Aufführung mit gewöhnungsbedürftigem kölschem Idiom. [mehr]


Fastnachtslieder

Oliver Mager. der kreativste Singer/Songwriter unter den Mainzer Fastnachtssängern, bietet in seiner vorerst letzten Kampagne ein „Best of..“ seines festnachtlichen Repertoires und kommt nicht ohne Zugabe wieder von der Bühne. [mehr]


Echter Pirat

Erhard Grom kommt mit Augenklappe und Floß als Gonsbach-Prirat mit seinem gereimten Vortrag mit Themen aus Politik und Gesellschaft zu später Stunde hervorragend rüber.[mehr]


GCV Ballett

Das Ballett des GCV tanzt diesmal zu den Liedern, mit denen Margit Sponheimer vor Jahren die Mainzer – und nicht nur die – begeisterte. Schöne Kostüme, tolle Choreografie, ein echter Hingucker bei dem der Funke überspringt. Die...[mehr]


Greebarsch

Michael Emrich bietet zu später Stunde noch die Charakterstudie einer häufig vorkommenden Spezies Mensch in Alltagssituationen, wie zu Hause am Fenster, im Auto, im Stadion. Gereimt, gekonnt, einfach professionell reißt er den...[mehr]


Schnorreswackler zum Schluss

Nach ihrem Jubiläum präsentieren sich die Schnorreswackler in dieser Kampagne als die römischen Stadtgründer. Eine gesanglich starke Nummer mit tollen Kostümen und hervorragenden Gags. Die Truppe unter der Regie von Thomas Becker...[mehr]


Finale

Die Schnorreswackler leiten über zum schwungvollen Finale mit den beiden Ballettgruppen, mit allen Aktiven und natürlich dem Musikzug der Garde: Ein glanzvolles Finale nach einer gelungenen Sitzung mit einem tollen Publikum.[mehr]